UNICEF sagt „Danke“ - die Klasse 10c übergibt ihre Spende

Mit Begeisterung und einem großen Dankeschön nahm am 1.3.2018 Frau Mosbach von Unicef eine Spende der Klasse 10c von 540.- Euro entgegen.


Die Klasse hatte im Rahmen eines Projektes über den Südsudan mit Frau Bickmann während des Schulfestes Spenden für das Kinderhilfswerk von Unicef gesammelt und übergeben.


Den Schülerinnen und Schülern war es wichtig, ein Zeichen zu setzen und helfen zu können, auch wenn es nur ‚ein kleiner Beitrag‘ ist. Er kommt sicher an und wird den Kindern in den Flüchtlingslagern ein wenig helfen können.

Acht Euro kostet ein kleiner Schulrucksack mit Stiften, einer Tafel und Heften zum Schreiben.

Den Kindern eine Struktur und den Zugang zur Bildung zu bieten, sei wichtig in dem tristen Lageralltag, so Frau Mosbach.

Sie hoffe auch darauf, weitere Schülerinnen und Schüler für das ehrenamtliche Engagement für Unicef begeistern zu können, damit eine Hilfe auf Augenhöhe möglich wird.

Gebannt und sehr interessiert lauschten die Schülerinnen und Schüler dem Vortrag und stellten auch Fragen über den Verbleib der Spenden. Insgesamt eine gelungene Spendenübergabe!


Schüler der 8. Klassen besuchen die Firma Schmitt+Sohn Aufzüge GmbH & Co KG in Nürnberg

Am 22. November machten sich 45 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 gemeinsam mit Frau Kracke, Herrn Rostek und Herrn Lindner früh morgens auf den Weg nach Nürnberg. Ziel war die Firma Schmitt + Sohn Aufzüge GmbH & Co KG, welche Aufzugsanlagen produziert. Unser Seniorexperte stellte den Kontakt her.

Der Vormittag begann mit einem kurzen Vortrag zum Unternehmen und den Ausbildungsmöglichkeiten.
Anschließend führten Auszubildende unsere Schülerinnen und Schüler durch die verschiedenen Abteilungen des Servicecenters.
Nach einem kleinen Imbiss besichtigten die Achtklässler das Werk in Kornburg.



Die Geschwister-Scholl-Schule wurde zur Umweltschule ernannt

Unser Einsatz hat sich gelohnt! In einer Feierstunde im Haus am Dom wurde uns am Freitag, dem 27.10. 2017, vom Staatssekretär Herr Dr. Manuel Lösel die Urkunde überreicht.

Mitgeholfen haben alle Schülerinnen und Schüler unserer Schulgemeinde, die zu Fuß, mit dem Rad und vor allem ohne Auto zur Schule kommen und mithelfen, dass wir möglichst klimafreundlich bleiben. Besonders die Klasse 8b und Herr Lindner engagierten sich für unser Umweltprojekt, indem sie alle Schritte dokumentierten. Auch die Garten AG half mit, indem sie ihre Abfälle kompostierte und damit eigene Erde produzierte und ihr eigenes Biogemüse- und Obst anbaute.

Wir als Schulgemeinde achten auch darauf, dass wir sorgsam mit der Energie umgehen, z.B. schließen wir die Fenster, bevor wir die Räume verlassen, schalten das Licht aus und drehen den Wasserhahn richtig zu, damit er nicht tropft. Zweimal im Jahr säubern wir freiwillig das Gelände unter der Rosa-Luxenburg-Straße vom Unrat unserer Mitbürger, damit dieses nicht zur illegalen Müllhalde verkommt, obwohl es nicht zu unserer Schule gehört.

Deshalb freut es uns, dass wir diese Auszeichnung erhalten haben und wir bedanken uns sehr herzlich!


Alles in Bewegung – unser Sports Fun Day war spitze!!!

Grau in Grau und viel, viel Regen, aber jede Menge Spaß, so könnte man das Wetter an unserem Sports Fun Day mit der Deutschen Sportjugend beschreiben.

Aber wir ließen uns trotz des schlechten Wetters nicht unterkriegen und haben gemeinsam versucht, ganz viele knifflige Aufgaben im Exit Room zu lösen, den giftigen Kelch zu transportieren ohne etwas zu verschütten und uns über die Slackline in der Halle getraut.

Vielen Dank an die vielen Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen des Sport Fun Days beigetragen haben und ein großes Dankeschön an die Deutsche Sportjugend!!!

Der Hit war die Seilrutsche vom Dach unserer Schule:


„Social Day“ - wir hatten viele tollen Helfer

An unserem unser „Social Day“ am 22.9.2017 hatten wir mit den Maltesern und dem Team der Dream Global Advisers viele tollen Helfer!

Dank der guten Vorarbeit der Malteser konnten wir endlich unsere etwas in die Jahre gekommene Wand und die abgeblätterten Tische und Bänke auf dem Schulhof renovieren.

Auch die Gartenhütte bekam einen neuen Schutzanstrich und dies alles in einem sehr flotten Tempo!

Kaum waren alle Helfer eingetroffen, manche sogar aus Hamburg und München, ging es auch schon los und es wurde in die Hände gespuckt, dass die Späne beim Abschleifen nur so flogen.

Die Wand wurde in Zusammenarbeit mit unseren Schülerinnen und Schülern der 10.Klasse gestrichen, die auch für die Verpflegung zuständig waren. Bei Sonnenschein und guter Laune ging alles so schnell, dass wir ‚pünktlich zum Feierabend‘ um 15.30 Uhr fertig waren.

Ein großes Dankeschön an die Organisatoren der Malteser und an das Team der Global Advisers!!!


Tingel Tangel – das Musical war ein toller Erfolg

Eine Woche vor den Sommerferien war es endlich soweit:
Das Musical Tingel Tangel der Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule, erarbeitet und geleitet von Volker Roth und Christine Schäfer von der Jugendhilfe des KUBI an unserer Schule, hatte seine Uraufführung im Schultheater-Studio der Ernst-Reuter-Schule.

Fast ein ganzes Jahr hatten unsere Schülerinnen und Schüler an der Vorbereitung, Choreographie und dem Gesang gearbeitet und das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Die Gesangsdarbietungen von Fiona und Luana und ihren Mitschülerinnen (welch tolle Stimmen!),
die Tanzeinlagen und die musikalische Begleitung durch die Schulband waren spitze!

Vielleicht haben wir demnächst zwei tolle weibliche Superstars zu bieten?

Die tanzenden Schülerinnen hatten sich professionell gekleidet und geschminkt und sich gekonnt rhythmisch zur Musik bewegt und die HipHop-Einlage von Sven als Zugabe war klasse.

Jeder leistete eine tollen Beitrag, damit diese musikalische Revue gelang und an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden für ihren Einsatz!


Theateraufführung der Intensivklassen an der Geschwister-Scholl-Schule

Am Freitag, dem 24.02.2017, haben in der Geschwister-Scholl-Schule drei Intensivklassen verschiedener Altersstufen (von elf bis siebzehn Jahren) jeweils ein eigenes Theaterstück aufgeführt.
Das Theaterprojekt heißt „Spielend Deutsch Lernen“ und wurde von den Schülerinnen und Schülern aus vielen verschiedenen Kulturen begeistert angenommen.

Mithilfe von professionellen, erfahrenen Theaterpädagogen aus dem Schultheater-Studio Frankfurt, den Lehrern und der Pädagogin aus der Jugendhilfe der Geschwister-Scholl-Schule haben sie auf spielerische Art die Kommunikation auf verbaler und nonverbaler Ebene gelernt und dies in ihrem Theaterstück zum Ausdruck gebracht.

Dieses Theaterprojekt wird von der Stiftung ProRegion unterstützt. Die Schülerinnen und Schüler spielten vor größerem Publikum einschließlich der gesamten Schulleitung mit vollem Erfolg.

Die Kinder und Jugendliche waren sehr motiviert, neue Handlungs- und Wissensfelder für sich zu erschließen und somit spielerisch Deutsch zu lernen.

Nach den vielen Proben, die über drei Monate andauerten, erforderte es für jeden einzelnen Schüler viel Mut, sich vor einem fremden Publikum zu präsentieren. Die Aufführung gab ihnen im Nachhinein mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.


Der Müll muss weg – unsere Schule soll schöner werden!

Mit viel Elan haben einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c am Freitag nach den Ferien den Platz unter der Rosa-Luxenburg-Brücke gesäubert.

Das war sehr viel Arbeit!!!

Hier reparieren manche Mitmenschen ihre Autos und lassen danach alles liegen, sogar eine Autotür haben wir gefunden!
Zwar ist eigentlich ein Tor davor und es dürfte dort niemand sein, aber es passiert immer wieder, dass dort illegal Menschen übernachten und alles dort zurücklassen.

Wir wollten zu Beginn des Jahres ein Zeichen setzen und haben den Platz gesäubert, obwohl er nicht zu unserer Schule gehört, aber es kümmert sich auch niemand darum , leider auch nicht die FES.

Wir hoffen, dass der Platz jetzt sauber bleibt, auch der Weg vor der Schule!

Also allen Müll bitte in Papierkörbe,

eure Schülerinnen und Schüler


Die Garten AG war wieder sehr erfolgreich

Auch in diesem Jahr durften wir wieder unsere selbstgemachten Marmeladen und Lavedelsäckchen im Nordwestzentrum verkaufen und es war ein großer Erfolg:

Wir haben über zweihundert Euro eingenommen und können damit ganz viele Pflanzen, Werkzeug und neue Handschuhe kaufen. Natürlich kommt der Spaß auch nicht zu kurz. Im Frühjahr wird dann auch gegrillt, darauf freuen sich schon alle Garten-AG Kinder!

Vielen Dank an die fleißigen Helfer

Wir bedanken uns noch recht herzlich bei Frau Keffel und Herrn Lackner von der Geschäftsleitung des Nordwestzentrums für die Verkaufsmöglichkeit, das war super!



Die Garten AG präsentiert sich bei der Blauen Tafel im September 2016 auf dem Römerberg

Auch in diesem Jahr wurde die Garten AG der Geschwister-Scholl-Schule eingeladen, im Rahmen der Klima-Gourmet-Woche an der Blauen Tafel auf dem Römerberg teilzunehmen. Wir durften dort unsere diesjährigen Gartenprojekte vorstellen und dies haben wir fleißig getan: Kaum angekommen, wurde auch schon der Kräuterquark angerührt und Brote mit unserer frisch gekochten Quittenmarmelade bestrichen. Eine Gruppe durfte den Köchen bei der Vorbereitung unseres Gemüseeintopfes helfen, eine andere nahm an der Quizrallye des Vereins für Umweltlernen teil und manche blieben an unserem Stand und gaben Auskunft zu unseren Projekten und führten den Kräuterquiz mit den Schülern anderer Schulen durch. Schließlich durften wir uns alle an die blaue Tafel setzen und leckeren Gemüseeintopf kosten, bevor es leider wieder nach Hause ging. Es hat uns allen großen Spaß gemacht!!!